Mobile Faltkrane

Im Gegensatz zu Teleskopkranen, ermöglichen Mobilbaukrane das Arbeiten an Störkanten bei hervorragenden Traglasteigenschaften in beeindruckender Reichweite. Der Aufbau dieses, auch Faltkran genannten, „Liebherr MK 88“ erfolgt innerhalb von nur 20 Minuten. Bei bis zu 60 m Höhe und einer Reichweite von 45 m können Lasten bis 2 Tonnen gehoben werden; die maximale Traglast beträgt sogar 8 Tonnen. Hierbei werden Arbeiten überaus präzise ausgeführt. Dazu dienen nicht zuletzt eine Kamera unmittelbar über der anhängenden Last und eine höhenverstellbare Kabine, welche permanenten Sichtkontakt zum Arbeitsort erlauben. Weiterhin trägt die optionale Bedienung mittels Funkfernsteuerung zur Genauigkeit bei.

Zusätzliche technische Besonderheiten vereinfachen die Abläufe am Einsatzort entscheidend. Ausgehend von verschiedenen Auslegerschrägstellungen bis zu 45° über die Schnelligkeit der Laufkatze ist besonders der elektrische Antrieb des MK 88 zu erwähnen. Bei Nacht- oder innerstädtischen Baustellen wird so nahezu geräuschlos gearbeitet. Aufgrund der Konstruktion werden Straßensperrungen minimiert, da der Kran unmittelbar am Gebäude aufgebaut und betrieben werden kann.

Weitere Einsatzgebiete sind demnach auch Arbeiten auf Dächern wie beispielsweise das Montieren von Solarmodulen, Klimageräten oder Antennen. Erweitert werden die Möglichkeiten durch Bauarbeiten im Stahl-, Holz- und Hochregalbau.

Leistungsmerkmale

  • Verstellbare Auslegerneigung: 0° / 15° / 30° / 45°
  • Hakenhöhe von 30,2 m (0° Neigung) bis 59,1 m (45° Neigung)
  • Reichweite bis zu 45 m
  • Traglasten zwischen 2050 und 8000 kg
  • Auf- und Abbau innerhalb von 15 Minuten
  • Vollautomatischer Auf- und Abbau, schnelle Laufkatze, Neigungsänderung aus Kabine
  • Geringer Platzbedarf
  • Geräuschemissionsarm durch elektrischen Betrieb
  • Verstellbare Liftkabine, Laufkatzkamera, Funkfernsteuerung
  • Sehr wendiges Fahrgestell mit 5 verschiedenen Lenkprogrammen
Technische Datenblätter
Liebherr MK 88 pdf, 388,4 KiB