Glasmontage bei 26 Meter Ausladung und steigender Böschung

In Königstein im Taunus standen unsere Kollegen von der Arbeitsbühnen Dornseiff GmbH einer kleinen Herausforderung gegenüber.  

Eine 350 kg schwere Glasscheibe sollte in ein privates Wohnhaus gehoben und montiert werden. Soweit ja kein Problem. Doch mit einem zusätzlichen Gewicht von 80 kg des Hängesaugers und einer Ausladung von 26 Metern mit ansteigender Böschung, erfordert es viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung.

Die Innenverglasung musste von außen montiert werden. Aufgrund der schmalen Zufahrt und der geringen Kranstellfläche, konnte nur der MRK 15,5 eingesetzt werden. Der Minikran wurde bereits am Vortag per Tieflader angeliefert und aufgebaut. Ein entsprechender Testlauf ohne Last wurde durchgeführt, um zu prüfen ob sich die Theorie auch in die Praxis umsetzen lässt.  

Der Aufwand hat sich gelohnt. Der Kunde hat nun wieder freie Sicht auf ein wunderschönes Taunus-Panorama.

  

  

  

  

 

 

Zurück